Internet der dinge

Cybersichere Systeme und Digitalisierte Prüfverfahren

Im Internet der Dinge vernetzen sich sämtliche physischen Geräte und gleichen in Echtzeit Daten und Möglichkeiten der Interaktion ab. Diese Entwicklung wird auch nicht vor sämtlichen Alltagsgegenständen haltmachen werden. Persönliche Bedürfnisse werden automatisch erkannt, Lösungen angeboten oder unmittelbar Aktionen gesetzt.

 

  • Nur wenn diese Systeme und Netzwerke cybersicher sind und persönliche und private Daten mit entsprechender Vorsicht behandelt werden, werden sich nutzenstiftende Technologien etablieren können
  • Artificial Intelligence und Machine Learning Verfahren werden dazu beitragen, dass das „Allesnetz“ selbstlernend sicherer wird. Schließlich soll der Saugroboter nur maximal einmal mit der Hauskatze kollidieren.
  • Zusätzliche Informationen, die ins Display des Handhelds oder ins Sichtfeld eingeblendet werden, helfen uns in der Zukunft, sicherer mit der digitalen Welt um uns herum kommunizieren zu können
  • Die vernetzten „Dinge“ erzeugen eine Unmenge von Daten. Diese gilt es schnell und präzise zu analysieren, damit unsere vernetzte Umwelt in keinen unsicheren Zustand gerät sondern uns zielsicher und nutzenbringend im Alltag unterstützt.

 

Das Internet der Dinge entwickelt sich mit unvorstellbarer Geschwindigkeit rund um uns herum. Nur wenn es objektiv sicher wird, werden wir daraus den Nutzen ziehen können den wir uns daraus erhoffen dürfen und müssen. Zudem müssen neue Prüfverfahren entwickelt werden, um schnell und präzise bewerten zu können, ob durchgängig vernetzte Systeme entsprechend safe und secure sind.

 

Hier sind wir gefragt.

Auszug aus unseren Forschungs- & Entwicklungsprojekten: